Fr, 24. Oktober

Scherbenwelt

Scherbenwelt Band low

Einlass: 19:00Uhr

Eintritt: 15€ Vvk zzgl. Geb. / 18 € AK

Wenn ein außergewöhnlicher Sänger auf die Besetzung seines Lebens trifft, ist alles möglich. Musiker, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, haben ein gemeinsames Ziel, oder wie erreiche ich die Menschen in 3 Minuten und 20 Sekunden.

Das alles wären mögliche Überschriften, die nicht ansatzweise beschreiben könnten, wie ernst es die Scherbenweltler meinen. Wenn die Band ihren energiegeladenen Mix aus modernen Pop- und Rockelementen auspackt, trägt sie mehr nach außen als nur gute Musik.

In den Songs und Melodien von SCHERBENWELT schwingt eine Message mit: Es geht um die Suche nach Verbündeten im Geiste, eine Lebenseinstellung, mit der Sänger und Frontmann Martin Schneider und seine Combo den Nerv der Fans aus vielen verschiedenen Generationen trifft.

Egal ob laut oder leise, cool oder zerbrechlich, das (eigene) Leben bestimmt ungefiltert den Takt und wer ehrliche, lebendige und (Achtung!) emotionale Texte mag, der sollte sich diese Band auf keinen Fall entgehen lassen.

Nach den Veröffentlichungen “Was für eine Welt”, “Aber wann?” und “Kämpferherz” bittet SCHERBENWELT im Herbst 2014 mit einem brandneuem Album zur Kämpferherz Tour und alle Fans dürfen sich auf unvergessliche Live Events freuen.

Tickets findet ihr hier

Fr, 24. Oktober

Liebemachen.

10624765_734718243262244_511251862666665224_n

Eintritt: 8€

Einlass: 23:00Uhr

Fick dich, ich will liebemachen.

Unsere Stadt, laute Nächte, nie vergessene Melodien, ein ewiger Herzschlag. Stets das Herz dabei, ist es doch oft genug auf Abwegen. Zeit verstreicht, Momente von Dauer, in ihrer Kurzweiligkeit erkennen. Festhalten wollen. Innehalten. Leise lächeln.

Weitergehen. Ankommen. Auf dem Weg bleiben. Ein stetiges, zielloses umherstraucheln. Fallen lassen. Auf der Hut sein. Weil Selbstschutz. Weil Angst. Mürrisch umherschauen. Nicht selten genüssliches Heilmittel gegen die Wahrheit im Herzen, oft genug auch Schutz, vor dem gesichtslosen Wesen: Nacht!

Mit dem Rücken zum Tag, immer auch auf dem Weg zu dir. Stille Vorhut der Tage, die sich die unseren nennen. Bewegter Wahnsinn. Verstohlene Blicke. Lächeln. Tänzelnde Lichter. Hinfallen. Aufstehen. Hinfallen. Zeit anhalten. Aufs neue. Punkt. Da sein, auch bei sich. Nicht weniger mit denen die man zu lieben glaubt. Dieser eine Augenblick. Festhalten. Ein blitzen. Eure Nacht. Heimweg,
eine Stadt wird wach. Müde Augen.

Alles neu. Ein leises lächeln. Schlüssel im Schloß und das Wissen um einen neuen Tag im Herzen. Seele laut. Kopf frei. Immer wieder aufs neue dem Rausch entgegen. Vor sich selbst davon. Daran scheitern und weitergehen. Gegenüber steht die Welt und sie lächelt. Ein leises aufrichtiges Lächeln. Mit dem Rücken zum Alltag. Mit einem Augenzwinkern durch die schützende Nacht. Dem Gefühl “Leben” immerzu auf der Spur.

Willkommen bei der Werkstatt-Koeln.

Im alternativen Herzen Ehrenfelds befindet sich die Werkstatt.

Im Grünen Weg 1B, ein wenig nach hinten versetzt, dezent von außen, imposant von innen.

Die Aufteilung in zwei Floors über zwei Etagen bietet musikalische Abwechslung und neue Partykonzepte.

Von „Sugar Skullz“ bis „Don’t Tell Dad“ über „Liebemachen.” bis ” I Love Pop”; Vielfalt und Qualität anstatt Quantität und Einheitsbrei.

Genauso genresprengend kommen die vielen Konzerte daher, Helden des Untergrunds wechseln sich ab mit internationalen Größen, von zarten Tönen bis harten Gitarrenriffs ist alles dabei.

Auch an den Theken schmeckt es anders und besser: Afri Cola mit viel viel Koffein, Rhabarberschorle mit viel Sauer, Cocktails mit viel Liebe und die guten alten Bekannten Beck’s und Mixery sowie die neuen Gaffel´s Kölsch und Gaffel´s Fassbrause. Immer kalt und erschwinglich.

Die Werkstatt – ein Allroundtalent!