Sa, 29. August

Jeck im Sunnesching

jeck im sunnesching flyer

Auch bei uns wird es diesen Sommer Jeck!

Wir sind dabei beim “Jeck im Sunnesching”

Live on Stage:

MIljö

10390337_651596968290598_2337308221389024457_n

MIR SIN MILJÖ

Genauer gesagt: Wir sind fünf hochmotivierte Jungs aus Köln, die eine gemeinsame Liebe zur kölschen Musik verbindet. Mit kölschen Texten, rockigen Einflüssen, tanzbaren Rhythmen und Liedern “mit Hätz” bringen wir alte und junge Leute zum Mitsingen und Tanzen.

Kennengelernt haben wir uns während der Schulzeit, in der wir alle die gleiche Stufe der Gesamtschule Köln-Holweide besuchten. Bevor wir uns Ende 2012 zu einer festen Band zusammen fanden, spielten wir mehrere Jahre auf dem „Dünnwalder Veedelszoch“ live die bekanntesten Hits aus dem kölschen Karneval. Irgendwann merkten wir, dass es uns mehr reizt unsere eigene Musik zu spielen, anstatt Lieder zu covern. So wurden bald die ersten Songs geschrieben und im Rahmen einer Demoproduktion aufgenommen. Dabei entstand der Titel “Dat hät de Welt noch nit jesinn”, mit dem wir im März 2013 den Song-Contest “Euer Song für Köln” der GAG Immobilien AG gewannen.

Im darauf folgenden Sommer schlossen wir dann mit dem Kölner Musiklabel „Rhingtön“ (A Division of Universal Music GmbH) einen Plattenvertrag ab. Daraufhin nahmen wir unser Debütalbum „Momang!“ auf, welches im November 2013 erschienen ist. Unsere Songs wurden ebenfalls u.a. auf den Samplern „Kneipenhits – die Kölsche – Vol. 13“ und „Lachende Kölnarena – Vol. 1“ veröffentlicht.
Am 11.11. spielten wir bei den großen Sessionseröffnungen am Kölner Heumarkt auf der WDR-Bühne und im Tanzbrunnen, sowie bei CenterTV und im WDR4-Radio gemeinsam mit dem Rundfunkorchester. Ende November gewannen wir beim „Loss mer singe” – Livecasting sowohl den Publikums- als auch den Jurypreis, welcher u.a. einen Auftritt auf der großen „Loss mer singe” – Sitzung im Tanzbrunnen beinhaltet. Kurz darauf wurden wir von Radio Köln zu einem Interview eingeladen, in dessen Rahmen auch unser Album vorgestellt wurde.

Pläsier

a2864473123_10

‘Pläsier‘ – das ist das kölsche Wort für: Vergnügen/Freude, und darum geht es uns.

3 Frauen am Gesang, 3 Männer an den Instrumenten, dreistimmiger Gesang, und Live – Musik vereinen sich!

Seit Herbst 2013 sind Pläsier mit energetischem und stimmungsvollem KölschPoprock in Köln und Umgebung unterwegs.

Nach nur einem Jahr Bandbestehen sind folgende Erfolge zu verzeichnen: Förderpreis ‘Loss mer singe’ – Newcomer – Casting 2013, 11.11.2014 Auftritt auf der Heumarkt – Bühne, Nachwuchspreis der Kajuja 2014, Gewinner des Jurypreises + Publikumspreises ‘Loss mer singe’ – Newcomer-Casting 2014., Gewinner des Wettbewerbs ‘Loss se kumme’ der Treuen Husaren, Auftritt an Weiberfastnacht auf der Radio Köln Bühne am Severinskirchplatz und der Nachwuchspreis der Kajuja 2015.
Es wird gerockt, geschunkelt, getanzt und die Fangemeinde wächst stetig.
Pläsier ist pure Freude an der Musik, und die springt zu 111% über. „Nit nor Kölle, och de kölsche Sproch es e Jeföhl.“ Und weil das so ist, möchte Pläsier die geliebte, aber gefühlt vom Aussterben bedrohte Mundart mit am Leben erhalten.

La Mäng

1489283_364120683760569_7145235863669607287_n

LA MÄNG – das sind Alina Rudolph, Irina Ehlenbeck und Julia Hoeger. Die drei Sängerinnen aus Köln machen seit 2006 gemeinsam Musik und gehen nun mit einer frischen Mischung aus Pop und Motown “op Kölsch” an den Start.

Willkommen bei der Werkstatt-Koeln.

Im alternativen Herzen Ehrenfelds befindet sich die Werkstatt.

Im Grünen Weg 1B, ein wenig nach hinten versetzt, dezent von außen, imposant von innen.

Die Aufteilung in zwei Floors über zwei Etagen bietet musikalische Abwechslung und neue Partykonzepte.

Von „Sugar Skullz“ bis „Don’t Tell Dad“ über „Liebemachen.” bis ” I Love Pop”; Vielfalt und Qualität anstatt Quantität und Einheitsbrei.

Genauso genresprengend kommen die vielen Konzerte daher, Helden des Untergrunds wechseln sich ab mit internationalen Größen, von zarten Tönen bis harten Gitarrenriffs ist alles dabei.

Auch an den Theken schmeckt es anders und besser: Afri Cola mit viel viel Koffein, Rhabarberschorle mit viel Sauer, Cocktails mit viel Liebe und die guten alten Bekannten Beck’s und Mixery sowie die neuen Gaffel´s Kölsch und Gaffel´s Fassbrause. Immer kalt und erschwinglich.

Die Werkstatt – ein Allroundtalent!